So kleiden sich Radler richtig

Mit dem Radl zur Arbeit fahren – das ist schon eine feine Sache. Aber Vorsicht: Wer sich nicht richtig anzieht, riskiert eine fiese Grippe.

ADFC,Gerhard Westrich

Text: Carolin Nuscheler

Die Deutsche Verkehrswacht empfiehlt den Zwiebellook. Der Grund: Noch ist es frostig, deshalb sind wir alle schön dick eingepackt, wenn wir das Haus verlassen. Doch genau da liegt das Problem. Denn wem bereits ohne Anstrengung in seinen Klamotten warm ist, der kommt beim Strampeln auf dem Fahrrad ganz schön ins Schwitzen. Das ist noch halb so wild. Aber: Bald schon kommt die nächste rote Ampel und man muss stehenbleiben. Wer einen dann einen nass geschwitzten Rücken hat, fängt schnell an zu schlottern. Eine Erkältung ist vorprogrammiert.

design-ohne-titel-3

Das Zwiebelprinzip hilft. Anstatt in den extradicken Pullover und in die Antarktis-Erprobte Winterjacke zu schlüpfen, sollte man lieber mehrere dünnere Kleidungstücke anziehen. Die Stoffschichten bilden Luftpolster. Diese halten die Wärme, ohne die Beweglichkeit einzuschränken. Wer alles richtig machen will, trägt Funktions- und Sportbekleidung aus Kunstfasern oder Wolle. Diese transportiert den Schweiß, die Feuchtigkeit weiter. Baumwollkleidung dagegen speichert sie und der Körper kühlt dadurch schneller aus. Als äußerste Schicht empfiehlt die Deutsche Verkehrswacht eine winddichte Jacke, am besten mit Lüftungsschlitzen, sodass die Luft zirkulieren kann.

Fäustlinge schützen optimal vor Auskühlung, da die Finger enger anliegen. Für den Kopf eignet sich ein Tuch oder eine dünnere Mütze, die unter den Fahrradhelm passt. Wer sich noch immer zu cool für einen Helm ist, sollte wenigstens eine dicke Mütze aufsetzen.

design-ohne-titel

Achja: Im Straßenverkehr ist es immer von Vorteil, wenn man von den anderen gesehen wird. An jedes verkehrstüchtiges Rad gehören Lichter. Das ist klar. Aber auch helle Kleidung mit gegebenenfalls sogar reflektierenden Elementen sorgen an trüben Tagen für mehr Sicherheit.

Dann kann ja nichts mehr schief gehen. Hals- und Beinbruch!

 

TEILEN